Hallenkrankurs

Industriekrane sowie Hallenkrankurs (1 Tag)

Hebezeuge sowohl Industriekrane sowie Hallenkrane als auch Portal- oder Wandkrane sind in allen Betrieben im Einsatz. Wo beispielsweise Lasten angehoben und entsprechend hängend transportiert werden müssen. Bei unsachgemässer Handhabung haben nicht nur Industriekrane sowie Hallenkrane sondern auch Hebezeuge ihre Tücken. Die richtige Bedienung und vor allem das richtige und rationelle Anschlagen von Lasten. Sowohl die richtige Wahl als auch die Beurteilung der Anbindemittel und genau so wie die Anschlagtechnik. Sie sind ebenso generelle Sicherheitsaspekte und zusätzlich Themen dieses Kurses. Für Übungszwecke steht zusätzlich eine Krananlage mit einer Tragfähigkeit von 5 t zur Verfügung. Die praktische Arbeit findet in Kleingruppen statt. Die Teilnehmenden erhalten in diesem Kursangebot nicht nur einen vertieften Einblick sondern auch praktische Übungszeit. Mit diesem Hallenkrankurs und Industriekrankurs ist die Ausbildungspflicht nach VUV erfüllt.

Gemäss der Verordnung über die Unfallverhütung (VUV Art. 6) muss der Arbeitgeber dafür sorgen, dass alle in seinem Betrieb beschäftigten Arbeitnehmer  dementsprechend ausgebildet sind. Er muss nicht nur über die bei ihren Tätigkeiten auftretenden Gefahren informiert sondern auch entsprechend über die Massnahmen zu deren Verhütung anleiten.

In der EKAS Richtlinie 6512 Arbeitsmittel werden die Anforderungen an die oben erwähnte Instruktion entsprechend konkretisiert.

Abgestimmt auf die Bedürfnisse unserer Kunden bilden wir Ihre Kranbediener auf allen Krantypen der Kategorie C aus. Als Suva geprüfte «Ausbildungsstätte» gemäss der Definition in der Kranverordnung (832.312.15 Verordnung über die sichere Verwendung von Kranen).

Zur Kategorie C gehören Industriekrane wie

  • Portalkrane
  • Brückenkrane
  • Auslegerkrane
  • Drehkrane
  • Schienenkrane ohne Seilwinde
  • Teleskopstapler ohne Seilwinde
  • Lastwagenkrane bis 400 000 Nm und bis 22 m Auslegerlänge

Verordnung über die sichere Verwendung von Kranen (Kranverordnung)

Im Trainingscenter oder ab 6 Teilnehmer im Betrieb.