Kursangebote

Staplerkurse, Hubarbeitsbühne IPAF, Hallenkran, PSAgA, CZV

Ihr Partner für qualifizierte Bediener

Staplerkurs nach EKAS RL 6518

  • R1 Gegengewichts- und Frontstapler
  • R2 Quersitz-, Hochregal und Vierwegestapler
  • R3 Seitenstapler und Vierwegestapler
  • R4 Teleskopstapler
  • S1 Schlepper
  • S2 Hubwagen Deichselstapler
  • S3 Kommisionierer

Grundausbildung 2 – 4 Tage

Hubarbeitsbühnen IPAF / CH

  • 3a Scherenbühne fahrbare
  • 3b Gelenkbühnen und Teleskopbühnen fahrbare
  • 1b Ausleger Hubarbeitsbühnen auf Fahrzeugen mit Stützen
  • 1a Senkrecht- Hubarbeitsbühnen auf Stützen

Alle Kategorien an einem Tag

Hallenkran und Anschlagmittel

Die allgemeinen Bestimmungen der Kranverordnung gelten auch für Krane in Industrie und Gewerbe, beispielsweise für fest installierte Portalkrane, Brückenkrane, Auslegerdrehkrane usw.

Gemäss Kranverordnung 1 Tag

PSAgA nach EKAS 337.12 / .13

Wer sich mit dem Sicherungsseil und Auffanggurt gegen Absturz sichert, braucht das richtige Material, eine seriöse Schulung und Training. Ein unsachgemässer Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) kann fatale Folgen haben.

Flurförderfahrzeuge (Stapler)

  • Das Bedienen von Flurförderzeugen (Stapler) ist mit Gefahren verbunden.
  • Stapler der Kategorie R (z.B. Gegengewichtsstapler) dürfen nur von ausgebildeten Staplerfahrern bedient werden. Die Ausbildung hat durch qualifizierte Ausbilder zu erfolgen.
  • Für Stapler der Kategorie S (z.B. Deichselstapler) genügt es, wenn die Bediener eine Instruktion durch eine speziell bezeichnete Fachperson erhalten.
  • Stapler dürfen nur eingesetzt werden, wenn sie betriebssicher und nach Angaben des Herstellers instand gehalten sind.

Anforderungen an Staplerfahrer

Die vollständige Beschreibung der Anforderungen findet sich in Kapitel 5.2 und 6.2 der Richtlinie EKAS 6518

Die Anforderungen an Staplerfahrer unterscheiden sich je nach Staplerkategorie:

Kategorie R

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Ausbildung durch Ausbilder des eigenen Betriebs oder durch Ausbildner einer Ausbildungsstätte
  • Zusatzinstruktion am Arbeitsplatz durch Fachpersonen des eigenen Betriebs oder durch Ausbilder einer Ausbildungsstätte

Kategorie S

  • Mindestalter 15 Jahre
  • Instruktion am Arbeitsplatz durch Fachpersonen des eigenen Betriebs oder durch Ausbilder einer Ausbildungsstätte

Ausbildung für Bediener von Hubarbeitsbühnen

  • Das Bedienen von Hubarbeitsbühnen ist mit besonderen Gefahren verbunden, deshalb ist eine Ausbildung notwendig.
  • Bedienen Sie eine Hubarbeitsbühne nur, wenn Sie für die jeweilige Gerätekategorie ausgebildet sind.
  • Wenn Ihnen die Bedienung eines Geräts nicht vertraut ist, lassen Sie sich durch den Hersteller oder Ihren Vorgesetzten instruieren.
  • Mindestalter 18 Jahre
    Hinweis: Für Jugendliche können im Rahmen der beruflichen Grundbildung Ausnahmen gemacht werden (Jugendschutzverordnung: ArGV 5 Art. 4 Abs. 4). Auskünfte erhalten Sie vom Eidgenössischen Arbeitsinspektorat des SECO .
  • körperliche und geistige Gesundheit (gutes Seh- und Hörvermögen, keine Alkohol-, Drogen- oder Medikamentensucht)
  • zuverlässige, verantwortungsbewusste und umsichtige Handlungsweise
  • Schwindelfreiheit
  • technisches Verständnis